Die Schröpfkopftherapie

Als Schröpfkopftherapie bezeichnet man jene Therapie, bei der Schröpfgläser/-köpfe/-glocken 

verwendet werden. Die Therapie ist ein Naturheilverfahren, das mehr als 5000 Jahre alt ist.  

Das Schröpfen eignet sich vor allem bei orthopädischen Erkrankungen zur Schmerzlinderung bei chronischen und akuten Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, Migräne, rheumatischen Erkrankungen, Kopfschmerz u.v.m...

Richtig angewandt ist diese Therapieform unschädlich und löst auch keine ungünstigen Nebenwirkungen aus.

 

Das Schröpfen

 

Hierbei werden ein- oder mehrere Schröpfgläser auf die Haut aufgesetzt. Es wird die Luft aus den Gläser gesaugt und dadurch ein Vakuum erzeugt, welches das Gewebe in das Glas einzieht. Dabei kommt es zu einer intensiven, lokalen Durchblutung (Hyperämisierung) des Gewebes.

 

Die Schröpfkopfmassage

 

Hierbei wird in einem Schröpfglas ein Unterdruck erzeugt und mit diesem über die geölte Haut geführt, was einer intensiven Behandlung, vergleichbar einer Bindegewebsmassage entspricht.

Dies löst Verklebungen innerhalb der einzelnen Gewebsschichten und wirkt intensiv durchblutungsfördernd.

 

Bitte beachten Sie, dass es bei dieser Therapie evtl. zu einem intensiven Hämatom (Bluterguss) im behandelten Gewebe kommen kann, welches jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwindet. 

Terminvereinbarungen

Rufen Sie uns einfach an:

 0 63 21 / 3 26 58

 

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 08.00  bis 19.00 Uhr.

Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Großer